Schulschießen Handwaffen am 06.07.2013

IMG_1158

Blick vom Ende des A(lpha) II-Schießstandes.

Nach dem Termin im März fand Anfang Juli das zweite Schulschießen in der Kreisgruppe Unna statt. Während im März noch der Winter über Deutschland herrschte, war der Termin im Juli wettertechnisch eher „unsoldatisch“ trocken und warm. Bei sonnigen 26° Celsius wurden erneut mit der Pistole P8, mit dem Gewehr G36 und dem Maschinengewehr MG3 geschossen. Eine Besonderheit war hier, dass die Schießübungen S-1 und S-2 der jeweiligen Waffentypen nun nicht mehr auf der StOSchAnl geschossen wurden, sondern komplett in den Simulator AGSHP verlegt worden sind. So bleibt mehr Zeit für die höherwertigen Übungen. Unsere RK InstBtl7 war mit insgesamt 4 Mann vor Ort vertreten, als Teilnehmer die beiden OG d.R. Stahlhut und Sangel, sowie der HG d.R. Wiegard und in Person von OTL d.R. Galler als Leiter der Veranstaltung. Insgesamt eine sehr gut verlaufene Veranstaltung, insbesondere gilt unser Dank dem Leitungs- und Funktionspersonal der beteiligten RK’n (Dortmund-Mitte, Bochum), die sich mit hoher Motivation um das Teilnehmerfeld gekümmert haben. Unsere Kameraden der RK InstBtl7 haben sich wie beim Schießen im März auch als Funktionerreserve bereitgehalten. Dem FwRes aus Unna gilt ebenfalls unser Dank, ohne den diese Veranstaltung ebenfalls nicht möglich gewesen wäre.

 

Veröffentlicht von

Grundwehrdienst von 2004 bis 2005 und es dabei bis zum Obergefreiten geschafft. Im Jahr 2005 war auch der Eintritt in die RK, derzeit Kassierer.